Modellbau - Flugzeuge - Kunstflug


e-mail: bastel.stube@gmx.net  -  Letzte Änderung: 18.4.2016

TurboRaven (jetpower.at)

Extra3 | Venus 3D (TECHone) | Sukhoi (Pelikan) | Ultimate EPP (ms composite) | Super Zoom (Hacker) | Guru (Freeair) | Boom (MScomposite) | Cobra EPP 

MX2 (Ripmax) | Carbon YAK54 (E-Flite) | Katana1200 (Braeckmann) | KatanaS 50E (Sebart) | Sukhoi S29 50E (Sebart) | AngelS 50E (Sebart) | WindS 110E (Sebart) | Sundowner 


MiniDrop | NoLimit | AkroEPP | Rock (Effektmodell) | 3D1 | Extra330S (REM) | Genius3D (Elektrofly.at) | SuperzoomXXL (Hacker) | ZoomBi (Hacker) | Hotpoint ( versch. ) | Gemini (MPX) | UniqueXL (MScomposite) | Pulama (Schweighofer) | SBAKS 200 (ksdinamic)


Kursive
Modelle sind nicht mehr in meinem Besitz.
Die Bilder sind im Moment nur zum Teil von meinen eigenen Modellen, ansonsten aus dem Netz oder von fremden Modellen des gleichen Typs wie meine (gekennzeichnet durch (@) )
Momentaner Status des Modells [n]:

Status
Bedeutung
Status Bedeutung Status Bedeutung
1
Plan 5
fertig ungeflogen 0
verkauft
2
Bausatz oder Teile 6
in Benutzung -1
defekt, wird repariert
3
angefangen 7
selten in Gebrauch -2
defekt, ausgemustert
4
fast fertig 8
nicht mehr in Gebrauch -3 verschollen




-4 verschenkt


Turbo Raven (jetpower.at) [6]

Raven3D-Modell, Depron, QHSM

Spannweite Länge Gewicht Fläche Flächenbelastung Motor Prop Akku
95cm
cm
284g
19dm2
14,9g/dm2
Boost10
9x3,8"
3s 640-1000

Fliegt sehr angenehm, stabiles Hovern mit dem 640er. Auch die Widerstandsfähigkeit ist gut. Er ist aus 10-15m senkrecht in die Wiese (totaler Ausfall der Steuerung !?), wobei nur der Bereich um den Motor arg gestaucht ist. Der Rest ist unbeschädigt. Den Bug habe ich jetzt neu gebaut. Das Servo habe ich nach weiteren Problemen ausgetauscht.
Interessant war der zweite Ausfall. Den habe ich nämlich erst gar nicht bemerkt !!! Mir fiel auf, daß ich die Nase nicht zum Hovern hochbekomme, Drehen und Rollen ging noch. Ich bin dann nahe zu mir geflogen und konnte sehen, daß sich das Höhenruder nicht bewegte. Mit dem Gas konnte ich die Höhe durchaus noch kontrollieren.
SR und HR brauchen noch etwas mehr Ausschlag.
Die Servoarme wurden verlängert. Außerdem habe ich einen VP (Variable Pitch) Antrieb von modelmotors verbaut. Die Programmierung ist relativ umständlich. Eine 5 Punkt Pitchkurve wäre hilfreich (hat meine FX18 nicht, evt. versuch ich es mal mit der FC18). Der Schub scheint mir aber (wie ich schon mehrfach gehört hatte) ziemlich schwach. Beim ersten Versuch ist die Schubstange gebrochen. Ich war noch nicht beim VP Modus, aber der Schub war eher gering.
Der VPP soll jetzt lieber in ein leichteres Mittelmotormodell. Hier werkelt wieder ein normaler AXI 2208/34.

Nach einer Ruhepause habe ich das Modell wieder hervorgekramt und eine Nachtflugbeleuchtung eingebaut.
Wegen des erhöhten Gewichts habe ich einen Boost10 montiert. Das erhöht zwar das Gewicht nochmals, dafür habe ich viel Schub. Wiedereinmal in Reparatur nach einem Crash beim Hallenfliegen(?). Eine neue Schnauze wurde fällig.


Extra3 (privat) [2]

Extra(@) Hartschaum, 3D, QHSM, zu verkaufen

Spannweite Länge Gewicht Fläche Flächenbelastung Motor Prop Akku
cm
cm
kg
dm2
g/dm2




Venus 3D (TECHone) [6]

Venus3D EPO, 3D, QHSM

Spannweite Länge Gewicht Fläche Flächenbelastung Motor Prop Akku
82,8cm
97cm
254g
dm2
g/dm2
BL
9x4,7"
2s 400-600
Das Modell soll die Lücke zwischen den Shockflyern und derm SuperZoom schliessen.
Der Aufbau ist einfach, braucht aber seine Zeit. Entgegen der Anleitung sind einige Bauschritte schon erledigt (z.B. GfK Stäbe einkleben). Die Steifigkeit ist recht gut.
Das Flugverhalten mit einem 2s450 und der 9x4,7" ist gar nicht schlecht. Senkrechtes Steigen ist eher begrenzt, Hovern geht. Das Flugverhalten ähnelt sehr einem Shockflyer. In der Halle merkt man dann aber die doch höhere Geschwindigkeit durch etwa 100g Mehrgewicht, was das Fliegen in der Halle zwar möglich aber unbefriedigend macht. Der Stromverbrauch ist aber sehr gering. Mit dem 450er hatte ich etwa die gleiche Flugzeit wie mit einem leichteren Shocky.
Ich habe jetzt 3s und 8x4,3". Damit geht es deutlich besser. Solange man aber nicht zu viel Schub braucht, reicht der Originalantrieb.
AkkuMit dem größeren Akku wird es eng, geht sich aber noch aus.
Ich traue aber den Magneten nicht und gebe deshalb einen Blumenbinder um den Bug.


ZugDas SR Seil kommt dem QR in die Quere. Daher habe ich es mit einer Öse zur Seite gespannt.


Sukhoi (Pelikan) [2]

SU EPP, 3D, QHSM, zu verkaufen

Spannweite Länge Gewicht Fläche Flächenbelastung Motor Prop Akku
80cm
75cm
230/280g
dm2
g/dm2




Ultimate EPP (ms composite) [6]

Ultimate EPP EPP, 3D, QHSM

Spannweite Länge Gewicht Fläche Flächenbelastung Motor Prop Akku
cm
cm
g
dm2
g/dm2
AXI 2212/26 ?

3s1000
Ist mir zugelaufen. Den Regler mußte ich tauschen und einige Ruder neu ankleben. Leider funktionieren die UHU-por Scharniere nicht so gut, die Beweglichkeit ist eingeschränkt. Evt. muß ich sie nochmal abnehmen und richtige Scharniere ankleben. Davon abgesehen fliegt sie gut, ausreichend Schub.

Super Zoom (Hacker) [0,6,6]

SuperZoomEPP/Depron, QHSM, 1x verkauft

Spannweite Länge Gewicht Fläche Flächenbelastung Motor Prop Akku
100cm
110cm
520g
500g
23,3dm2
22,3g/dm2
21,5g/dm2
AXI 2212/20
Hacker A20-20L
10x4,7"
10x4,7"
3s >=900
3s 1000
Die Flächen wurden mit flachen CfK Stäben verstärkt anstatt der mitgelieferten Alustäbe. Der Jamara Magnum L-1020 hat einen Wicklungsschluß entwickelt, woraufhin ich auf den (noch vorhandenen) AXI gewechselt habe. Dieser Antrieb ist deutlich besser: mehr Schub, weniger Durchschnittsstrom.

Entgegen der Anleitung habe ich das 1. Modell mit teilbarer Fläche gebaut, damit ich es besser in den Urlaub mitnehmen kann.

GfK Dafür wurde eine GfK Platte in die Rumpfplatte eingelassen. Ich dachte erst, daß diese auch Torsionskräfte aufnehmen muss und habe sie recht groß dimensioniert.
Darauf habe ich aber verzichtet, sodaß auch eine kleine Platte reichen würde, die lediglich eine Führung für die Steckung bietet.


Stab In beiden Flächenhälften wurde ein Alurohr in ein Loch eingeklebt.


SteckDie Verbindung übernimmt ein CfK Stab. Zusammengehalten werden die Flächenhälften durch eine Feder. Die QR Servos werden jedesmal am Empfänger, später evt. an einem Verlängerungskabel angesteckt.
Diese Konstruktion hält sehr gut.

Die Fahrwerkshalterung ist zwar da, normalerweise betreibe ich das Modell aber ohne Fahrwerk.


Das Flugverhalten ist sehr angenehm, der Antrieb reicht bequem für senkrechtes Steigen. Man kann die Strömung an der Fläche abreissen lassen, was eine Reihe von Manövern ermöglicht. Dafür muß man in Bodennähe etwas auf die Mindestgeschwindigkeit achten.

Den ersten habe ich verkauft, dazu ein gebrauchter (#2), einer neuer (#3).

Superzoom2#2

Die #2 ist schon vorher geflogen, allerdings schlecht gebaut. Es fehlten alle Verstärkungen. Außerdem gab es ein paar Schäden. Das wurde jetzt korrigiert. CfK in Fläche und Rumpf. Der Antrieb von #1 (AXI2212/20). Verkabelung und hintere Anlenkungen gefallen mir noch nicht, bleiben aber erstmal so. Außerdem wären Verstärkungen des HLWs gut.

Inzwischen habe ich Streben zwischen SLW und HLW. Außerdem wurde das HR durch Depron mit CfK Verbindern ersetzt, von dem ich mir wesentlich weniger Verbiegen verspreche.

Es ist besser, aber nicht perfekt geworden. Das QR Zentralservo sollte gegen getrennte Servos ausgetauscht werden.

In Folge werde ich den noch vorhandenen Baukasten (#3) möglichst sorgsam aufbauen und dieses Modell evt. für Nachtflug umrüsten als Ergänzung zur Turbo Raven. Das erste Lichtkonzept wurde aufgegeben, da die SMD Streifen auf der Oberfläche schlecht halten würden. Mit UHU por als Unterlage könnte es aber gehen. Das zweite Lichtkonzept ist auch noch unsicher.


#3

Nachtvariante , aber hauptsächlich fürs Tagfliegen gedacht, daher eher konventionell beleuchtet, keine Effekte.
Einteilige, feste Fläche; Komponenten von #1, außer dem Motor. Hier probiere ich eine Hacker A20-20L, sonst der von #2. Breite Verstrebung am Leitwerk, das jetzt auch aus EPP ist. Fahrwerk zum Schutz von Prop und LEDs.

Der Schub des Motors ist ähnlich wie bei dem AXI, vielleicht etwas schwächer. Das Flugverhalten wie bekannt. Das HR erreicht nicht ganz die gewünschten Ausschläge (ich bräuchte längere Servoarme), ist aber ausreichend. Mein Schwerpunkt ist hinter dem angegebenen Bereich, aber gut fliegbar. Mit 3s1000 etwa 5min. Der Akku steckt im Moment in der Ausnehmung für das Zentralservo. Das ist recht praktisch, erlaubt aber keine Verschiebungen.
Der Schwerpunkt ist so etwas weit hinten, daher habe ich die Öffnung nach vorne ausgeschnitten. Das muß noch verstärkt werden. So ist der Schwerpunkt deutlich besser. Das Fahrwerk sollte den Prop schützen, knickt aber schnell weg, da es eher schwach im EPP befestigt ist und die Räder sehr klein sind. Außerdem steckt es nur sehr lose in dem Holzteil und kann bei entsprechenden Manövern rausrutschen - Verriegelung ?
Das HR soll noch mehr Ausschlag bekommen.

Guru (Freeair) [2]

Guru EPP, QHSM, zu verkaufen

Spannweite Länge Gewicht Fläche Flächenbelastung Motor Prop Akku
99cm
100cm
500g
dm2
g/dm2
120-150W

3s1000-1500
Funmodell mit etwas 3D Fähigkeiten(?). Wegen Boom und SuperZoom erstmal auf Eis.

Boom (MScomposit) [6]

Boom EPP, QHSM

Spannweite Länge Gewicht Fläche Flächenbelastung Motor Prop Akku
93cm
cm
340g
dm2
g/dm2
CF2822
3bl 9x7"
3s1100
Das Modell fliegt gut, beweglich, keine unschönen Effekte. Das SR wird durch das HR in der Bewegung recht eingeschränkt, das werde ich wohl noch etwas ausschneiden. Der Antrieb ist mit dem mitgelieferten Akku eher schwach. Selbst mit dem 3blatt Prop. Ich habe den 1500er Akku durch einen 1100er ersetzt, der außerdem einen guten C Wert hat, und das Modell geht wesentlich besser. Keine weiteren Änderungen nötig. Evt. wäre ein 9x4,7" noch besser, aber ich habe mehrere dieser 3bl Props, also bleibt er wohl. Die 3bl Props sind aufgebraucht. Leichte Schäden bei Abstürzen werden kontinuierlich repariert :-)


Cobra EPP  [-2]

Cobra  EPP, QHSM

Spannweite Länge Gewicht Fläche Flächenbelastung Motor Prop Akku
77,5cm
cm
241g leer
14,7dm2
g/dm2
Jamara Magnum 924M
8x4,5"
3s850
Flohmarktkauf. Das Modell fliegt im derzeitigen Zustand nicht sehr präzise, fürs Rumfetzen und Wasserfliegen (noch nicht getestet) reichts.

nach oben

MX2 (Ripmax) [6]

mx2 EPP, QHSM
Spannweite Länge Gewicht Fläche Flächenbelastung Motor Prop Akku
121cm
110,6cm
~960g
27,3dm2
~35g/dm2
Roxxy 3536/06, ESC 30A
12x6"
3s2200
Wiedereinmal ein Modell, an dem ich nicht vorbeigehen konnte bei €140 (2009, Liste, geht noch billiger) komplett bis auf RX und Akku. Der Bau ist auch etwas besonderes. Die Servos sind schon montiert, ebenso wie der Antrieb und die Anlenkung der QR. Die Flächen werden von 2 Schrauben gehalten. HLW und SLW werden aufgesteckt und mit einer Art Splint verriegelt. Das SR war etwas verzogen. 2 Schrauben für das Fahrwerk und das wars schon fast. Der Hersteller gibt 30min an und das kann man durchaus erreichen.
Das Flugverhalten ist gut, der Antrieb reicht zum Hovern, obwohl die Reserven eher mager sind. Das mag aber auch am Akku oder den Temperaturen (s.o.) gelegen haben.
mx2Die Aufkleber fehlen auf dem oberen Bild noch, sind aber inzwischen dran. Das werden sie aber nicht lange bleiben ! Die Kleber halten schlecht. Ich werde nur wenig davon drauf lassen (Logo und Rumpf?) und ansonsten lackieren.
Das Fahrwerk hat im Winter gut funktioniert, jetzt wo der Schnee weg ist brechen die Aufnahmen von meiner und einer weiteren Maschine im Club schon bei recht sanften Landungen. Die Befestigung ist kaum verstärkt im Rumpf. Ich habe eine großflächigere GfK Platte im Fahrwerksbereich eingeklebt.
Jetzt auch mit Schwimmern.
Den Motor (BL 920Kv) habe ich gegen einen Roxxy 3536/06 getauscht, wie ich ihn auch im Gemini(MPX) verwende. Geht schon besser, allerdings möchte ich auch noch den sehr weichen Propeller tauschen. Ich habe ein entsprechend hohes CfK Fahrwerk gefunden und montiert. Der Prop bleibt erstmal, aber der Regler muß entweder gegen einen stärkeren getauscht werden, oder es ist eine wesentlich bessere Kühlung nötig. Ich habe ihn versuchsweise außen am Rumpf hängen lassen und die Temperatur war OK. Also montiere ich ihn jetzt fix an der Akkuklappe. Fürs Wasserfliegen wird er aber einen besseren Schutz brauchen.
Nach Reparatur eines Servos, war ich bei tiefen Temperaturen fliegen und hatte wieder dieses Abschalten (nur Antrieb). Nach kurzer Zeit kam er wieder. Der Regler war aber eher kühl und sollte nicht abschalten sondern zurückregeln. Also einen anderen Regler suchen. Der Strom war max. 38A.

Beim Wasserfliegen hatte ich einen Reglerbrand, der mit einem Absturz endete. Die Schäden halten sich in Grenzen. Haupsächlich ist die hintere Schwimmerbefestigung herausgebrochen. Vermutlich hatte der Motor einen Schaden (blockiert ?), was wohl den Regler gekillt hat. Wieder repariert.

Carbon YAK54 (E-Flite) [6]

Carbon Yak  EPP, QHSM
Spannweite Länge Gewicht Fläche Flächenbelastung Motor Prop Akku
122cm
123cm
~1,7kg
34dm2
~50g/dm2
BL
3bl
4s2700-3000
Wiedereinmal ein Modell, an dem ich nicht vorbeigehen konnte... Ein Servo mußte getauscht werden. Das Modell geht recht gut, ist aber nicht gerade leicht. Rollen sind sehr schnell. Mit hohem Anstellwinkel fängt sie zu pendeln an. Der Antrieb ist gut ausreichend, wird aber sehr heiß. Evt. kann man die Kühlung noch verbessern.

Katana1200 (Braeckmann)  [3]

Katana(@)  Holz, QHSM

Spannweite Länge Gewicht Fläche Flächenbelastung Motor Prop Akku
120cm
109cm
1,2kg
28,6dm2
42g/dm2 ???


3s

Sukhoi S29 50E (Sebart) [6]

SU29  Holz, QHSM

Spannweite Länge Gewicht Fläche Flächenbelastung Motor Prop Akku
154cm
154cm
2900g
51dm2
g/dm2
Hacker A50-16s
17" ?
6s 3000
Um die Sebart Sammlung komplett zu machen also noch die SU29. Angeblich ist sie noch 3D-tauglicher.
Fliegt sich wie zu erwarten sehr gut. Nur mit dem Antrieb (Hacker A50-14s) bin ich noch nicht zufrieden. Trotz hoher Leistung (>1200W) und 17x8" Prop geht es nur recht zäh aus dem Hovern raus. Da werde ich noch andere Motoren testen müssen. Ein 6s Akku wäre mir lieber.
Ich fliege jetzt mal mit 6s und 16x7" Holz.
Leider mußte ich zwei mal ungeplant landen, weil der Schub weg war (1x wars der Akku). Ich bin zwar horizontal runtergekommen, aber nicht auf dem Flugfeld. Beide Male ist das Fahrwerk ausgebrochen. Beim ersten Mal genau an einer früheren Bruchstelle (gebraucht gekauft). Das zweite Mal auch da, aber das rausgebrochene Teil ist größer.
Da ich den Motor für ein anderes Modell brauche, habe ich jetzt einen A50-16s V2 eingebaut. Mit 6s und 17" ? geht es wesentlich besser.

nach oben

Angel S50E (Sebart) [6]

Angel Holz, QHSM

Spannweite Länge Gewicht Fläche Flächenbelastung Motor Prop Akku
158cm
165cm
2650g
45,8dm2
57,9g/dm2
TP4130 (kv=350)
16x10"
6s 2650-3700
Nachdem ein anderes Sebart Modell sehr erfolgreich bei uns fliegt und auch das Internet von Lobeshymnen überquillt, habe ich mir auch eines geleistet. Wegen eines Transportschadens war es etwas billiger. Ich habe mit den Schaden genau angesehen und konnte ihn ohne große Spuren beseitigen.
Diese Größe scheint mit recht praktikabel. Die Fläche ist teilbar, sodaß nur der Rumpf als unförmiges Element über bleibt. Der Aufbau ist nicht weiter schwierig und gut beschrieben. Für den Erstflug habe ich die Radhauben weggelassen und größere Räder montiert. Die angegebenen Einstellungen passen sehr gut.

Das Flugverhalten ist wie erwartet sehr angenehm. Beim Erstflug waren nur minimale Trimmungen nötig. Alle (dynamischen) Figuren gehen gut. Lediglich im Harrier war es recht wackelig. Hovern geht, aber nur gerade so, und die Ruderkontrolle ist etwas schwach. Laut Simulation und Gefühl habe ich etwa 120% Schub/Gewicht.
Im weiteren werde ich noch etwas an der Feinabstimmung arbeiten. Ich nehme jetzt 2650 (30C) Akkus, die den nötigen Strom noch schaffen, aber wesentlich leichter sind. Der Empfängerakku wurde durch ein BEC ersetzt. Damit konnte ich 350g sparen. Die Kabinenhaube hat einen Riegel bekommen.

Ein Problem ist das Fahrwerk. Bei einer nicht so harten Landung wurde es massiv ausseinander gebogen (Alu). Ich muß es regelmäßig zurückbiegen. Die Haube ist recht empfindlich. Meine Ersatzhaube habe ich trotz Riegel beim ersten Flug verloren und nicht mehr wiedergefunden. Bei einer leider mißglückten Landung wurde ein Radschuh beschädigt und der Fahrwerksbügel stark verbogen. Der Rumpf hat zum Glück nur einen minimalen Schaden. Ich habe jetzt neue Radschuhe und einen GfK Fahrwerksbügel gekauft, der sich anpassen ließ. Dazu habe ich ihn geteilt und die Ausnehmungen im Rumpf etwas vergrößert. Etwas Farbe läßt ihn recht unauffällig aussehen. Leider habe ich die Einschlagmuttern im Rumpf teilweise durchgedrückt in einen Raum, der abgeschlossen ist. Daher mußte ich den Rumpf von außen aufschneiden. Die neuen Einschlagmuttern wurden außerdem verklebt.

Von meinen Sebart Modellen fliege ich bisher die Angel S50E am liebsten.

WindS 110E (Sebart) [6]

WindS  Holz, QHSM
Spannweite Länge Gewicht Fläche Flächenbelastung Motor Prop Akku
174cm
180cm
3960g
58dm2
68,3g/dm2
AXI 4130/16 16x12"
6s 5000
Ich hatte schon länger an ein größeres F3A artiges Modell als die AngelS50 gedacht, die langsam in die Jahre kommt. Dieses hat noch keine Wettbewerbsgröße, aber immerhin. Es war gebraucht, aber in gutem Zustand. Das Fahrwerk war (von Alu?) auf CfK umgebaut, die Motorhaube hat einige Risse und die Radschuhe fehlen. Die HR Servohebel sind nicht besonders günstig montiert, aber es läßt sich gerade noch so einstellen. Beim Antrieb war ich erst etwas skeptisch wegen des Propellers, aber er geht sehr gut. Zum bequemen Hovern reicht es nicht, aber fast. Das Flugverhalten ist sehr angenehm und meiner Meinung nach noch weniger strömungsabrißgefährdet als bei der Angel. Nach 6min lade ich etwa 3000mAh in den Akku nach. Nur der Transport ist etwas lästiger als bei der Angel.

Sundowner () [4]

Sundowner  Holz, QHSM

Spannweite Länge Gewicht Fläche Flächenbelastung Motor Prop Akku
131cm
114cm
2kg (eher 2,5kg)
8dm2
dm2
E-flite Power 25 ??
10x7" ??
4s 3300 ??
Das Modell bekam ich auf einem Flohmarkt als Tauschobjekt. Es wurde schon etwas repariert, sieht aber gut aus. Das Gewicht ist recht hoch.


Ausgemusterte und verkaufte Modelle:

MiniDrop (?) [-4]

3D-Funflyer, papierbespannt, QHSM, beschädigt.

Spannweite Länge Gewicht Fläche Flächenbelastung Motor Prop Akku
cm
cm
kg
dm2
g/dm2
400er ?


Ein relativ großer 3D-Flieger. Servos waren schon eingebaut. Ich habe verschiedene Antriebe und Akkus getestet. Mit 480/Getriebe ging es nicht schlecht, aber eher kurz. Weitere Versuche mit größeren Motoren verliefen weniger erfolgreich. Im Verlauf hatte ich einen Motoraussetzer und folgende Bruchlandung, die den CfK Stab zerbrach. Eine Reparatur dürfte aufwendig werden. Beim Namen bin ich mir nicht sicher, die Ähnlichkeit ist aber erheblich.
 

AkroEPP [-2]

3D-Funflyer, QHSM
Spannweite Länge Gewicht Fläche Flächenbelastung Motor Prop Akku
cm
cm
kg
dm2
g/dm2



Ursprünglich wollte ich ein unempfindliches Spaßmodell für einen Urlaub. Damals ist es nicht fertig geworden, dafür war es später das erste Modell, mit dem ich Hovern üben konnte. Obwohl andere mit dem Originalantrieb und 8xNiCd Kunstflug machen (kein 3D), bin ich mit den 8xMicroNiMh (wegen Gewicht) geradeso in der Luft geblieben. Ein vorhandener AXI 2808/16 hat das Hovern ermöglicht, aber nur sehr kurz, das Gewicht mit den ausreichenden Akkus war einfach zu hoch. Ein AXI2212/34 und 3xLiPo1500 geht deutlich besser, wenn auch die frühen LiPos strommäßig an der Grenze waren. ein 3s 700er Pack habe ich mir dabei ruiniert. Für 13min meiner Hoverversuche reichen die 1500er. Allerdings habe ich das Seitenruder und das Höhenruder stark vergrößert, und das hat das Flugverhalten deutlich verbessert. Der Rumpf wird in Zukunft vielleicht durch einen neuen ersetzt.

Rock (Effektmodell) [-4]

  RockRock3D-Modell, QHSM, EPP, verschenkt
Spannweite Länge Gewicht Fläche Flächenbelastung Motor Prop Akku
83cm
81cm
374g
dm2
g/dm2
AXI2212/34
11x4,7"
3x910LiPo
Stammt aus der gleichen Quelle wie mein Picojet. Auch hier hatte der Vorbesitzer genug von dem Modell und hat es mir überlassen. Ich habe es repariert, aber es liegt nicht sehr stabil und fällt mir leicht aus dem Hovern. Das Seitenruder ist evt. zu klein. Außerdem habe ich komische Störungen: nach einiger Zeit habe ich kurze Motoraussetzer, was wahrscheinlich auf den Empfänger zurückzuführen ist. Die Kabinenhaube ist aus Schrumpfschlauch gemacht, da es jetzt wärmer wird, verliert sie leider ihre Form.
Inzwischen hatte ich leider weitere Abstürze und habe das Reparieren schließlich doch aufgegeben.

NoLimit (CZ) [0]

nolimitFunflyer QHSM, 400er, neu, verkauft

Spannweite Länge Gewicht Fläche Flächenbelastung Motor Prop Akku
cm
cm
kg
dm2
g/dm2



Ein kleinerer Ersatz für den MiniDrop, fast fertig und sehr schön gebaut. Heute würde ich vielleicht eine Rumpffläche dazubasteln um Manöver wie Messerflug etc. zu erlauben.


nach oben

3D1 (?) [0]

3D1 Holz, QHSM, verkauft

Spannweite Länge Gewicht Fläche Flächenbelastung Motor Prop Akku
95cm
113cm
830g
31,5dm2
26,3g/dm2
ROXXY BL OUTRUNNER 3536/06 10x3,8" ?
3s 2000

Den richtigen Namen des Modells kenne ich nicht. Durch den wuchtigen Rumpf und die große Flächentiefe wirkt das Modell sehr groß. Dank des geringen Gewichts fliegt es sich einfach. Beim Handling muß man sehr vorsichtig sein. Die Leitwerke sind filigran, reichen aber. Die recht langsamen QR Servos wurden gegen schnellere getauscht.
Mit dem Roxxy Motor habe ich jetzt Schub im Überfluß. Allerdings muß der Akku gut in Schuß sein, sonst regelt der Regler wegen Unterspannung ab. Selbst ein 3s3200 sollte noch gehen.
3D1Die Verschraubung des Motorspants hat sich leider im Flug gelöst, und das kam dabei heraus. Die Landung war aber unproblematisch und der Schaden ist repariert (wie üblich nicht schön, aber flugtauglich).




Extra 330S (REM) [0]

Extra   Holz, QHSM, Reste verkauft

Spannweite Länge Gewicht Fläche Flächenbelastung Motor Prop Akku
107cm
96cm
497g leer, ca.730g
21dm2
g/dm2



Flohmarktkauf, beschädigt, repariert, geflogen, sehr beschädigt :-)
Extra Der Erstflug verlief an sich gut, das Modell ist angenehm zu fliegen. Bis ich dann beim Ausleiten des Rückentrudelns anscheinend zu langsam war. Auf jeden Fall erfolgte keinerlei Reaktion auf mein HR und das Modell rammte ungespitzt in den Erdboden. Dieses Puzzle werde ich nicht lösen.



Genius3D (Elektrofly) [0]

Genius(@) Balsa, QHSM, 3D/F3A, verkauft
Spannweite Länge Gewicht Fläche Flächenbelastung Motor Prop Akku
94cm
100cm
~600g
20dm2
30g/dm2
AXI2212/26 ?
10x4,7" ?
3s2000 ?
Das Modell ist als Balsa/Sperrholzrippenbau konstruiert. Für recht wenig Geld bekommt man das fix-fertig bespannte Modell. Die Fertigstellung ist relativ unkompliziert.

Super Zoom XXL (Hacker) [0]

SuperzoomXL EPP, QHSM, verkauft

Spannweite Länge Gewicht Fläche Flächenbelastung Motor Prop Akku
150cm
cm
1900g
dm2
g/dm2
AXI 2826/10
->
Kontronik Kora 25-10
13x6,5"
12x5" (oder mehr)
15x7"
4s 4000
5s 2400
5s 4000
Als Vorbereitung auf meine große CAP232 habe ich diesen Zwischenschritt eingefügt.
Für ein ARF Modell muß man noch einiges machen. Ich habe ein paar Flaschen Sekundenkleber verbraucht. Der Antrieb ist noch nicht optimal. Hovern geht geradeso. Das Flugverhalten ist unkritisch. Der Harrier ist etwas wackelig.
Den AXI habe ich beleidigt durch zu hohe Leistung. Danach folgte ein Kora 25-10

SZXXL Die Anlenkungen der QR sind nicht original. Ich verwende 2mm Gewindestangen und am Servo ein Kugelgelenk um Verspannungen zu vermeiden.




SuperzoomXXLDie Motorbefestigung habe ich nicht original gebaut, da ich im Internet schon einiges über die Schwächen gelesen hatte.

Diese Lösung ist recht einfach zu bauen. Die Original Holzteile werden beidseitig mit dünnen Epoxiplatten beklebt (~0,8-1,2mm). Die Löcher werden gebohrt.. Die Motorplatte erhält Gewinde, damit die Schrauben von vorne keine Muttern brauchen. Zugkräfte treten hier nicht auf.

4 CfK Rohre (ca. 4-5mm Durchmesser) habe ich durch Löcher der vorderen Platte gesteckt (Epoxikleber) und mit PU Kleber in die seitlichen Verstärkungen eingelassen.

Nachdem ich jetzt ein anderes Modell in der Größe habe, wurde dieses verkauft.


ZoomBi (Hacker) [0]

zoombi3D-Modell, EPP/Depron, QHSM, verkauft

Spannweite Länge Gewicht Fläche Flächenbelastung Motor Prop Akku
90cm
81cm
380g
dm2
g/dm2
AXI 2212/26
10x4,7"
3x910 (ca.8min)

Dieses Modell habe ich hauptsächlich für das Fliegen im Freien gekauft. Der Zusammenbau ist einfach und mit Sekundenkleber recht schnell zu erledigen. Die Alustäbe habe ich größtenteils schon durch CfK ersetzt. Besonders die Versteifungen in Rumpf und Tragflächen. Das QR Servo braucht eine Menge Kraft und einen speziellen (nicht beiliegenden) Servoarm für größere Ausschläge. Mein Provisorium ist bei der ersten Landung gebrochen und hat außerdem zuwenig Ausschlag gebracht. Leider habe ich bei der Positionierung des Empfängers nicht auf die Querruder geachtet und mußte ihn jetzt verschieben. Ein schnellerer Motor 2212/26 paßt besser. Beim 2212/34 braucht man einen sehr großen Propeller. Beim ersten Versuch hatte ich den Schwerpunkt zu weit vorne, was das Modell schwer hovern läßt. Die Motorhalterung bricht mir ständig raus, auch eine stärkere GfK Platte brachte nichts. Inzwischen habe ich mir eine GfK Platte ausgesägt, die an zwei Holzklözen angeschraubt wird. Nur der Seitenzug ist noch zu gering. Das Höhenruder braucht noch etwas mehr Ausschlag und das Seitenruder hat zuviel Spiel.
Messerflug geht (soweit ich es kann) sehr gut, man braucht kaum Seitenruder zum Stützen. Nachdem das QR Servo Karies bekam, wurde es durch 2 Servos ersetzt. Aber auch das war nicht das Wahre. Jetzt arbeitet ein HS81 an der Stelle, und die Probleme sind dahin. Die EPP Scharniere gehen zu schwer und fangen an zu brechen. In der Nähe der Anlenkung habe ich jetzt Scharniere aufgeklebt. Das Seitenruder wartet auch noch auf einen Austausch, da es von Anfang an verzogen war.
In letzter Zeit ist mir der Antrieb etwas zu schwach. Ob sich nur meine Ansicht geändert hat, oder der Antrieb nicht mehr so gut funktioniert, muß ich erst herausfinden. Das Steigen ist schon am Anfang eher begrenzt und im weiteren Verlauf mühsam.
Das SR habe ich gegen eines aus EPP getauscht. Dabei habe ich festgestellt, warum die Ruder noch aus Depron waren. Das EPP gleicher Dicke ist um vieles weicher als Depron. Entweder nimmt man wesentlich dickeres EPP (wie beim SuperZoom) oder (so wie ich hier) man versteift das EPP mit CfK.

Mit Schwimmern.

Hotpoint ( versch. ) [0]

Hotpoint(@) Balsa, QHSM, 3D/F3A, verkauft
Spannweite Länge Gewicht Fläche Flächenbelastung Motor Prop Akku
109cm
101cm
~650g
dm2
g/dm2
BL Getriebe
10x4,7" ?
3x2000

Das Modell ist als Balsa/Sperrholzrippenbau konstruiert. Für wenig Geld bekommt man das fix-fertig bespannte Modell. Die Fertigstellung ist relativ unkompliziert. Ich habe den empfohlenen Getriebemotor (BL Speed400 Größe) dazugenommen. Das originale Fahrwerk ist zu schwach. Hier könnte man mal eine Beleuchtung von innen probieren.


Gemini (MPX) [-2]

Gemini Elapor, QHSM, beschädigt, abgewrackt

Spannweite Länge Gewicht Fläche Flächenbelastung Motor Prop Akku
92cm
92cm
920g
34dm2
27g/dm2
Roxxy 3536/06
11x5,5"
3s2000
Flohmarktkauf, kleinere Schäden und Reparaturen. Gegen eine P51 eingetauscht. Fliegt recht gut, nur negative Manöver (Rückenflug und Rückenlooping) gehen schlechter. Beim Messerflug muß ich einiges korrigieren. Nach einem Crash mit einer Hauswand ist das Modell geklebt, leider hat auch die Motorwelle etwas abbekommen und ich mußte den Motor tauschen.
Den Motorspant habe ich gegen ein GfK Teil getauscht, damit waren die Vibrationen weg.
Beim Ballonstechen gab es einen Absturz, der den vorderen Rumpfteil abgerissen hat. Das war einfach zu flicken. Das SR Servo hatte Karies, und die Motorwelle ist wiedereinmal verbogen. Ich glaube ich werde mal einen größeren Posten davon bestellen :-)
Also wieder ein neuer Roxxy (ein zwischenzeitlich eingesetzter Motor brauchte zuviel Strom oder einen kleineren Prop).

midairSeit langem mal wieder ein Midair. Wir flogen eben geradeaus, aber leider aufeinander zu.
Sehen tut man nur eine kleine Macke, aber auch das QR Scharnier ist defekt. Die Landung war problemlos.


MidairDer "Gegner" - eine Trojan - hatte fast den gleichen Schaden, ist aber in Folge abgestürzt, und dadurch kamen noch einige weitere Beschädigungen dazu.



Bei einem Treffen mit Fuchsjagd kam es fast zu dem selben Vorfall :-) Wieder war eine Trojan (Fuchs) das Opfer als ich den Schwanz verfehlte, das Modell aber nicht. Die Gemini ist recht unbeschadet davongekommen, die Trojan etwas schlechter. Diesmal habe ich eine neue Welle in den Motor eingebaut und vor allem einen Klapppropeller !
Die Ursache des nächsten Absturzes ist unklar. Nach dem Trudeln wollte ich wie üblich ausleiten, allerdings schien das Modell einfach in eine andere Trudelbewegung umzuschlagen und kam nicht mehr heraus. Wieder mal die Motorwelle und ein Ruderscharnier.
Auch auf Schwimmern hatte ich das Problem, die Trudelbewegung nicht abbrechen zu können. Geringe Schäden. Also muß ich das Manöver wohl aus dem Programm nehmen.
Ein weiterer Flugfehler hat mehrfaches Kleben des Flügels notwendig gemacht.

Jetzt auch als Gemini (MPX) mit Schwimmern .

Ein weiterer Absturz brachte multiple Brüche. Das Modell wird nicht mehr repariert.

UniqueXL (MScomposit) [-2]

UniqueXL  EPP, QHSM, abgewrackt

Spannweite Länge Gewicht Fläche Flächenbelastung Motor Prop Akku
120cm
116cm
900-1200g
dm2
g/dm2
Roxxy 3536 ?
10x7" ?
3s2700
Das Modell hat im Wesentlichen den Antrieb der Gemini bekommen. Fläche und Gewicht sind ja ähnlich. Mit dem 3s2200 ging es auch (~31A), aber aus dem Hovern kam man nur schwer raus und der Akku war heiß. Mit dem 3s2700 ging es deutlich besser (~40A), und der Akku war nachher nur warm. Das Flugverhalten ist recht neutral. Alle Manöver gehen gut. Beim Hovern ist der Schwerpunkt nicht optimal. Entweder zu weit vorne oder zu weit unten. Ich mußte den Bug leicht zu mir zeigen lassen (leichter Winkel Richtung Rückenflug) um stabil zu stehen. Beim antriebslosen Falltest ist es aber sehr gerade und neutral geblieben, also scheint es soweit zu stimmen. Auch der Rückenflug braucht kaum Korrekturen. Ruderausschläge ausreichend. Die Endgeschwindigkeit ist eher bescheiden.
Das Heck ist sehr torsionsschwach, was aber das Flugverhalten kaum beeinflußt. Da fehlen noch Verstärkungen. Ich habe 1x3mm CfK schräg in den Seiten verklebt. Das hat aber nicht wirklich viel gebracht.

Beim letzten Flug hat das HR nicht mehr reagiert und das Modell ist fast senkrecht eingeschlagen. Die Schäden sind massiv.

KatanaS 50E (Sebart) [0]

Katana  Holz, QHSM, verkauft

Spannweite Länge Gewicht Fläche Flächenbelastung Motor Prop Akku
148cm
148cm
2700g
49dm2
g/dm2
AXI4120/20
16x7"
6s 3000
Da die Angel eher F3A orientiert ist, wollte ich noch ein mehr 3D lastiges Modell. Die Größe ist mir sehr angenehm - noch gut handhabbar, keine zu großen Akkus und auch bei Wind fliegbar. Das Modell war vom Vorbesitzer ganz nach den Vorgaben aufgebaut und konnte schnell in die Luft gehen. Lediglich die QR hatten noch nicht die geforderten Ausschläge, da habe ich andere Servohebel montiert. Aber auch so sind die Rollen schon sehr schnell. Mit dem Schub bin ich noch nicht zufrieden. Ich habe einen größeren Prop (17x8") montiert. Damit geht es schon mal besser, der Strom ist auch noch im Rahmen. Den Hacker A40-14S habe ich durch einen AXI mit 17x8" und 5s ersetzt. Damit geht es etwas besser. Die Radschuhe sind montiert und die QR Servos gegen digitale getauscht. Die sind zwar laut Papier nicht schneller, ich erhoffe mir aber trotzdem ein besseres Ansprechen.
Ich fliege jetzt mal mit 6s und 16x7" Holz.
Da ich auch noch die SU habe, komme ich nicht dazu, alle Sebarts regelmäßig zu fliegen und habe die Katana verkauft.

Pulama (Schweighofer/techone) [0]

Pulama EPP, 3D, QHSM, verkauft

Spannweite Länge Gewicht Fläche Flächenbelastung Motor Prop Akku
80cm
86,5cm
260-285g
dm2
g/dm2
C20
8x4"
3s 500-800
War einfach zu günstig...
Das Flugverhalten ist gut, obwohl das Modell etwas verzogen ist. Mit einem 600er Akku gehen etwa 7min. Aber selbst mit einem kleineren Akku scheint es mir etwas zu schwer für das angegebene Hallenfliegen.
Die Akkuklappe hält kaum. Ich klemme den Akku mit etwas EPP hinten ein.

SBAKS 200 (ksdinamic) [0]

sbaks  EPP, QHSM, verkauft
Spannweite Länge Gewicht Fläche Flächenbelastung Motor Prop Akku
97,3cm
101cm
~800g
dm2
g/dm2


3s1300-2200
Das Modell ähnelt derm Parkmaster, soll aber wohl deutlich schwerer sein.

Start der Seite